Häufig gestellte Fragen

 

Was ist K-1 / Kickboxen ?

- K-1 kombiniert Techniken aus dem Boxen, Karate, Muay Thai, Taekwondo, Kickboxen, Savate und vielen anderen Kampfsportarten. Das K1 Kampfsport Regelwerk ist ähnlich wie im Kickboxen, es lässt aber auch Knie Techniken und auch Tritte auf die Beine zu und ist damit ein Vollkontakt Kampfsport.

 

K1 wird auf fast allen Kampfsport Veranstaltungen Deutschlands und International neben, dem Kickboxen, Boxen und MMA ausgetragen. Zu den bekanntesten Kämpfern die sich im K1 gemessen haben, zählen International: Peter Aerts, Andy Hug, Semmy Schilt, Alistair Overeem,  Banchamek Buakaw, Giorgio Petrosyan, Badr Hari, Mike Zambidis, Enriko Kehl. 

 

Muss man an Wettkämpfen teilnehmen ? 

- Nein man muss nicht an Wettkämpfen teilnehmen, die Teilnahme an K1 Wettkämpfen ist keine Voraussetzung für unsere Mitglieder, lediglich eine Möglichkeit sich auf sportlicher Ebene zu weiter zu entwickeln.

 

Was ist wenn ich kämpfen möchte ? 

- Schüler die für einen Wettkampf trainieren, erhalten zusätzliche Trainingseinheiten, außerplanmäßig um sich optimal in der Wettkampfphase vorzubereiten. Wettkämpfe finden das ganze Jahr über bei verschiedenen Veranstaltern statt. Bei der Auswahl der Turniere legen wir großen Wert auf eine gewissenhafte Wahl der Veranstaltung, um die Gesundheit und die Fairness bei Kämpfen für unserer Schüler zu gewährleisten. Kämpfe werden immer nach Erfahrungsstand und der Gewichtsklasse ausgewählt, dass bedeutet die Anzahl der Kämpfe und das Kampfgewicht werden gepaart um eine faire Basis für einen Wettkampf auszumachen. 

 

Was für Prüfungen kann ich machen ?

-Wir bieten eine Ausbildung im Baransu Do K1/ Kickboxen an.

Eine Vollwertige Mitgliedschaft ist dabei Grundvoraussetzung zum Antritt bei Prüfungen zur Ausbildung im Baransu Do System. Schülergrad Prüfungen finden in regelmäßigen Abständen statt. Mithilfe der Prüfungen ermöglichen wir unseren Schülern schon früh einen Ehrgeiz beim Lernen zu entwickeln. Prüfungen dienen zur Auszeichnung für Ihre Leistungen, die Sie in innerhalb eines bestimmten Zeitraum erarbeitet haben. Wer an Prüfungen teilnehmen möchte muss keine Wettkämpfe absolvieren, dass steht in keiner Verbindung. 

 

Außerdem dienen Sie dazu einen Anreiz zu schaffen, die Motivation zum nächsten Trainingsabschnitt in Form einer Prüfung aufrecht zu halten. Mithilfe einer strukturierten Prüfungsform, bieten wir unseren Schülern so eine fundierte nachvollziehbare Ausbildung im K1, die nicht nur das körperliche technische Repertoire, sondern auch die damit verbundene persönliche Entwicklung widerspiegelt. Der Trainerschein im K1 Baransu Do System bildet den Abschluss der Graduierungen.

 

Was muss ich zum Training mit bringen ?

Bequeme Sportklamotten, dazu zählen keine Schuhe, trainiert wird Barfuß, Trainingsausrüstung haben wir zum ausleihen vor Ort.

 

Muss ich an allen Tagen zum Training kommen ?

Nein, das Trainingsangebot ist nur ein Angebot, es kann genutzt werden wie Sie es bevorzugen, Sie müssen nicht an allen Tagen teilnehmen.

 

Muss ich am Sparring teilnehmen ?

Nein, niemand muss Sparring machen

 

Schlägt man sich beim Training richtig ins Gesicht ?

Nein, im Partnertraining werden alle Übungen in die Hände geschlagen/getreten oder geblockt. Viele Schüler wollen keine Wettkämpfer werden und nutzen das Training um Fit zu werden, daher wird niemand zum Vollkontakt gedrängt.

 

Was bedeutet "Technik/Partner" im K1 Kursplan für Erwachsene ? 

- Von 18:30-19:30 Uhr findet das reguläre Partnertraining mit Kombinationen und Techniken aus dem K1 statt, Kombinationen werden dabei in die Hände geschlagen oder geblockt. Basics werden verinnerlicht und komplexere Kombi Serien mit Blocks und Counter geübt. 

 

Was bedeutet "Sparring/Boxsack/Fitness/Pads" im K1 Kursplan für Erwachsene ? 

 

 - Von 19:30-20:00 Uhr findet in der letzten halben Stunde des Erwachsenen Training, Sparring ( Übungskämpfe), Boxsack Training, Fitnessübungen, oder Training an den Pratzen ( Schlagkissen ) statt. Den Schülern ist es dabei frei überlassen ob Sie gemeinsam Sparring machen, oder Geräte zum Training für die Fitness nutzen, am Boxsack trainieren oder Kombinationen, den Inhalt vom Unterricht, mit einem Trainingspartner verinnerlichen möchten.