Die NRW Landesregierung hat gestern ein Update zu den neuen Bestimmungen gegeben, darin heißt es, dass der Kontaktsport nur bis zu 10 Personen und nur im Freien gestattet ist. Das ist die Aussage von den FAQ der NRW Website. In der „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2“ zum 30.05.2020, heißt es unter Paragraph 9: „Der nicht-kontaktfreie Sport- und Trainingsbetrieb [...] ist untersagt“ und unter Paragraph 2: „[...] in allen öffentlichen Räumen ist eine Mund und Nasenpflicht sowie wie ein Mindestabstand von 1,5m grundsätzlich einzuhalten“. Da die „Experten“ unseres Landes ja genau wissen was Sie tun und sagen habe ich nochmal nachgefragt und mir wurde telefonisch ( zweimal ) bestätigt, dass der Kontaktsport im Freien ohne Maske bis zu 10 Personen erlaubt ist und das sich gewisse Bestimmungen leider „überschneiden“. Dementsprechend werde ich im späten Nachmittag einen provisorischen Trainingsplan veröffentlichen, vorläufig für den Zeitraum von 01.06-30.06. In jedem Kurs ist die Teilnahme von 10 Teilnehmern gestattet. Leider ist es mir auch nicht anders möglich eine “faire“ Vergebung der Plätze zu gestalten, also wie anderswo auch: wer zuerst kommt malt zuerst. Das heißt sobald ich den Plan veröffentlicht habe, bitte ich euch mir eine PN per WhatsApp zu schreiben an welchem Datum ihr eingetragen werden möchtet. Der Plan wird in der WhatsApp Gruppe veröffentlicht. Ich nehme Anmeldungen außerdem nur per WhatsApp an. TEL: 01739210618. Das Training wird Outdoor Nähe des Dojos stattfinden. Training wird mit Ausrüstung, Kontakt und ohne Masken stattfinden. Treffpunkt zum Training ist immer zur jeweiligen Zeit am Dojo. Das Angebot wird für die Erwachsenen sowie Kinder gelten. Ich bitte die Eltern die Kinder pünktlich zu bringen und mit mir eine Absprache zu treffen wo die Kinder abgeholt werden können und sie dementsprechend pünktlich abzuholen. Wir werden die Trainingsplätze variieren. Wer Interesse an Privattraining hat meldet sich bitte dazu per Pn bei mir. Zu dem Thema mit den Beiträgen habe ich etwas in unsere WhatsApp Gruppe geschrieben. Ich denke wir können froh sein, dass wir wenigstens etwas machen können